CFX Berlin - Ansys 2021 R1

Ansys 2021 R1 jetzt verfügbar

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Version Ansys 2021 R1 ab sofort für Kunden als Download zur Verfügung steht. Diese Version enthält viele neue Funktionen und Technologien, welche Arbeitsabläufe vereinfachen, Effizienz und Zuverlässigkeit erhöhen sowie die gesamte Entwicklung beschleunigen.

Eine ausführliche Download- und Installationsanleitung sowie den Zugang zum Ansys Customer Portal finden Sie wie immer im Bereich Support. Nachfolgend haben wir wichtige Neuerungen und Verbesserungen zusammengefasst.

Ansys Fluent

  • Das neue Produkt Ansys Fluent Pro for Designers bietet speziell für Konstrukteure und CAD-Designer die wichtigsten Funktionen von Fluent in der gleichen benutzerfreundlichen Oberfläche zu einem attraktiven Einstiegspreis
  • Fluent-Meshing kann nun Hexcore ohne hängende Knoten erzeugen und ist damit vollständig kompatibel zu Ansys CFX
  • Im Postprocessing können Plots (Residuen, Monitore) als Overlay im Grafikfenster platziert werden
  • Die Benutzeroberfläche kann mit einem Dark-Theme angepasst werden
  • Neue automatische Simulationsberichte in Fluent ermöglichen es Ihnen, den Aufbau und die Ergebnisse Ihrer Simulationen zusammenzufassen und weiterzugeben. Die wichtigsten Aspekte Ihrer Simulation werden aus Ihren Projekteinstellungen zusammengestellt und können entweder im HTML- oder PDF-Format exportiert werden. Die Berichte können an Ihre speziellen Anforderungen angepasst werden.
  • Das VOF-Mehrphasenmodell wure verbessert und ermöglichst robuste Simulationen von freien Oberflächenströmungenmit verbesserter Druckdiskretisierungsnumerik, automatischer Lösungsstabilisierung und Lösungsbeschleunigungstechniken
  • Overset ist jetzt auch für SIMPLE/C und PISO verfügbar
  • Neuer Remeshing-Algorithmus
  • RGP-Table-Files für Materialdefinition
  • Unterschiedliche Zeitschrittweiten für Fluid und Solid
  • Monte-Carlo für Euler-Mehrphasen
  • Blade-Flutter-Analyse
  • DNV-Erosionsmodell
  • DPM-to-VOF und LWF-to-VOF (und zurück) erlaubt flexiblere Wandfilmbetrachtung
  • Intrinsic-FSI unterstützt Thermospannungen
  • Expressions für Gradientenbildung und Profile-Zugriff

Ansys CFX

  • CFX kann jetzt GPU-beschleunigte Animationen für transiente Blade Row Ergebnisse
  • Neuer intuitiver Workflow für Turbolader-Simulationen durch Kopplung des in CFX berechneten Drehmoments mit der Drehzahl in der GT-Suite von Gamma Technologies
  • neues GEKO-Turbulenz-Modell (generalized k-omega) mit 4 einstellbaren Parametern und Transitionsmodell
  • verbessterte Netzqualität in TurboGrid durch 3D-Glättung (ATM3D)
  • Operating Maps unterstützen HPC (High Performance Computing)
  • Ansys Cloud-Unterstützung für Remote-Desktop und Batch-Solving
  • Verbesserungen des Nassdampfmodells für Oberflächenspannung, Tröpfchenwachstum und Größenverteilung
  • Beschleunigung und Mehrfrequenz-Unterstützung für harmonische Analysen

Ansys Mechanical

     

  • Die Erzeugung von Linien-Geometrien ist nun direkt in Mechanical möglich um thermische Fluidnetzwerke zu simulieren, wie z. B. Turbinenanalysen
  • Mehr Randbedingungen können direkt auf Elemente und Knoten übertragen werden
  • allgemeine Performanceverbesserungen bieten schnellere Lösungen bei kleineren Dateigrößen und geringerer RAM Auslastung
  • Die GPU Beschleunigung wurde deutlich verbessert und bietet eine optimierte Unterstützung von NVIDIA Ampere GPUs
  • Abaqus Starrkörper können importiert werden
  • Import von Fluent CGNS (CFD Druck) Datei ist jetzt möglich
  • Fluent CFF Dateien werden unterstützt
  • Netz kann eingefroren werden (Freeze/unfreeze)
  • Analyse System: coupled field harmonic und modal hinzugefügt
  • Non-cyclic loading für harmonische Analyse
  • Neuer DAMP Eigenlöser
  • Lösungsüberwachung in LS-DYNA

Ansys Maxwell

     

  • Maxwell erstellt und löst automatisch ein partielles Modell auf Basis der vollständigen Geometrie, indem es Symmetrien ausnutzt und bietet erheblich kürzere Rechenzeiten. Das Pre- und Postprocessing erfolgt am kompletten Modell.
  • Das Litzendrahtmodell berücksichtigt eine zusätzliche AC-Verlustkomponente aufgrund von Skineffekt und Proximity-Effekten bei Litzenwicklungen.
  • Der A-Phi-Transient-Solver bietet neue Funktionen wie z.B. die Betrachtung von Verschiebungsstromeffekten und nichtlinearen anisotropen Materialien
  • Neue Temperaturabhängige Kernverlust-Kurven bieten eine automatische Extraktion der Steinmetz-Kernverlustkoeffizienten Kh, Kc und Ke bei den jeweiligen Temperaturen
  • GPU-Beschleunigung für 3D-Matrixlösung
  • Verbesserte Anbindung an Motor-CAD
  •  

Fluent: CFD Pro für Konstrukteure und Designer
Fluent: CFD Pro für Konstrukteure und Designer
Fluent: Eingebettete Ergebnisplots im Postprozessing
Fluent: Eingebettete Ergebnisplots im Postprozessing
Fluent: Anpassbare Benutzeroberfläche
Fluent: Anpassbare Benutzeroberfläche
CFX: 3D-Glättung in Turbogrid
CFX: 3D-Glättung in Turbogrid
CFX: Hexcore Gitter vollständig kompatibel mit CFX
CFX: Hexcore Gitter vollständig kompatibel mit CFX
CFX: GEKO-Turbulenz-Modell (generalized k-omega)
CFX: GEKO-Turbulenz-Modell (generalized k-omega)
Mechanical: Liniengeometrien zur Erzeugung von Strömungsnetzwerken
Mechanical: Liniengeometrien zur Erzeugung von Strömungsnetzwerken
Mechanical: Import von ABAQUS Starrkörpern
Mechanical: Import von ABAQUS Starrkörpern
Mechanical: Fluent CFF-Support
Mechanical: Fluent CFF-Support
Maxwell: automatische Erzeugung eines partiellen Modells
Maxwell: automatische Erzeugung eines partiellen Modells
Maxwell: Postprozessing am kompletten Modell
Maxwell: Postprozessing am kompletten Modell
Maxwell: Litzendrahtmodell mit AC-Verlustkomponente
Maxwell: Litzendrahtmodell mit AC-Verlustkomponente
Maxwell: B-P Kurven zur Kernverlustbetrachtung
Maxwell: B-P Kurven zur Kernverlustbetrachtung

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.