CFX Berlin - RMxprt

RMxprt für die Vorauslegung von Motoren

RMxprt ist eine in die Maxwell-Software integrierte Softwarelösung zur effizienten Vorauslegung von rotierenden elektrischen Maschinen und deren Komponenten, sowie zur Modellerstellung für die weitere Simulation in Maxwell und Simplorer. Auf Basis analytischer Berechnungen sind Ingenieure in der Lage, Design und Dimensionierung an Hand von Leistungsmerkmalen in allen Betriebsmodi zu bewerten.

aktuelle Version

Download der aktuellen ANSYS Electromagnetics Suite im ANSYS Customer Portal

Design-Vorlagen

Die benutzerfreundliche Oberfläche bietet Zugriff auf zahlreiche maschinenspezifische Vorlagen und erlaubt dem Anwender Geometrien zu erstellen, Materialien zuzuweisen und Schaltungsansteuerungen für eine optimierte Maschinen-Performance auszulegen.

Für folgende Maschinentypen stehen Design-Vorlagen zur Verfügung:

  • Asynchronmaschinen
  • Ein-Phasen-Motoren
  • Drei-Phasen-Motoren
  • Motoren und Generatoren mit gewickeltem Läufer
  • Synchronmaschinen
  • Schenkelpol-Motoren und -Generatoren
  • Vollpol-Motoren und -Generatoren
  • Bürsten & elektronisch kommutierte Maschinen
  • DC-Motoren und Generatoren
  • Permanentmagnet DC-Motoren
  • Bürstenlose DC-Motoren
  • Drehzahlregelbare PM Motoren und Generatoren
  • Reluktanzmotoren (SRM)
  • Klauenpolgenerator

Diese Vorlagen können hinsichtlich Größe, Polzahl, Nutform usw. variiert und vorausgelegt werden.

Fenster zur Auswahl des Maschinentyps in RMxprt
Bürstenloser permanentmagneterregter Gleichstrommotor in RMxprt
Bürstenloser permanentmagneterregter Gleichstrommotor aus RMxprt in Maxwell2D
Bürstenloser permanentmagneterregter Gleichstrommotor aus RMxprt in Maxwell3D
Doppelt gespeiste Asynchronmaschine in RMxprt
Doppelt gespeiste Asynchronmaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Doppelt gespeiste Asynchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Drehstrom-Asynchronmaschine in RMxprt
Drehstrom-Asynchronmaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Drehstrom-Asynchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Drehstrom-Synchronmaschine in RMxprt
Drehstrom-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Drehstrom-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Drehzahlregelbare Synchronmaschine in RMxprt
Drehzahlregelbare Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Drehzahlregelbare Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Dreiphasen-Vollpol-Synchronmaschine in RMxprt
Dreiphasen-Vollpol-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Dreiphasen-Vollpol-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Einphasen-Induktionsmotor in RMxprt
Einphasen-Induktionsmotor aus RMxprt in Maxwell2D
Einphasen-Induktionsmotor aus RMxprt in Maxwell3D
Geschalteter Reluktanzmotor in RMxprt
Geschalteter Reluktanzmotor aus RMxprt in Maxwell2D
Geschalteter Reluktanzmotor aus RMxprt in Maxwell3D
Gleichstrommaschine in RMxprt
Gleichstrommaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Gleichstrommaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Klauenpol-Synchronmaschine in RMxprt
Klauenpol-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Line-Start-Permanent-Magnet-Synchronmaschine in RMxprt
Line-Start-Permanent-Magnet-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell2D
Line-Start-Permanent-Magnet-Synchronmaschine aus RMxprt in Maxwell3D
Permanentmagnet-Gleichstrommotor in RMxprt
Permanentmagnet-Gleichstrommotor aus RMxprt in Maxwell2D
Permanentmagnet-Gleichstrommotor aus RMxprt in Maxwell3D
Universalmotor in RMxprt
Universalmotor aus RMxprt in Maxwell3D
Universalmotor aus RMxprt in Maxwell2D

Nach oben

Ergebnisse der Vorauslegung

RMxprt ist in der Lage, schnell und effizient kritische Leistungsdaten wie Drehmoment, Geschwindigkeit, Leistungsverlust, Fluss im Luftspalt, Leistungsfaktor und Wirkungsgrad analytisch zu berechnen.

Darüber hinaus ermöglicht die Software dem Ingenieur, Dimensionierungen und Designvarianten im Rahmen von „What if“-Analysen in Sekundenschnelle durchzurechnen und zu vergleichen.

Einstellbare Maschinenparameter einer Synchronmaschine in RMxprt
Einstellbare Statorparameter einer Synchronmaschine in RMxprt
Einstellbare Rotorparameter einer Synchronmaschine in RMxprt
Drehmoment einer Synchronmaschine als Ergebnis der Vorauslegung in RMxprt
Ankerstrom einer Synchronmaschine als Ergebnis der Vorauslegung in RMxprt
Spulenspannungen einer Synchronmaschine als Ergebnis der Vorauslegung in RMxprt

Nach oben

Feld- und Systemsimulation

Die Kombination aus analytischer Berechnung und Vorauslegung mit RMxprt sowie 2D/3D-Feldsimulation mit der Maxwell-Software liefert dem Benutzer qualitative und quantitative Aussagen über elektromagnetische Größen (z. B. Kräfte, Drehmomente und Bewegungen) sowie die Feldentwicklung (statisch und transient). Hierbei werden die Einstellungen aus RMxprt automatisiert an Maxwell übertragen, so dass das generierte Design sofort simulierbar ist. Natürlich sind in Maxwell auch weitere Geometrie- oder Anregungsvariationen möglich.

Auf Basis der Simulationsergebnisse kann der Ingenieur Schwachstellen gezielt erkennen und beseitigen, sowie umfangreiche Parameter- und Designstudien am Rechner durchführen.

Das Vorauslegungsprogramm RMXprt kann auch in einer Simplorer-Systemsimulation zur Co-Simulation benutzt werden.

Synchronmaschine im Vorauslegungsprogramm RMxprt
Die vorausgelegte Synchronmaschine aus RMxprt wurde automatisch in Maxwell2D erstellt und kann direkt simuliert werden.
Die vorausgelegte Synchronmaschine aus RMxprt wurde automatisch in Maxwell3D erstellt und kann direkt simuliert werden.
Co-Simulation zwischen Simplorer und RMxprt für die Analyse des ungeregelten Betriebs eines dreiphasigen Asynchronmotors mit mechanischer Belastung

Nach oben