CFX Berlin - Lizenzierung

Lizenzierung von ANSYS-Produkten

Für ANSYS-Software stehen flexible, skalierbare Lizenzmodelle zur Verfügung, welche sich optimal an die technischen Anforderungen und das spezifische Nutzungsprofil der Anwender anpassen. ANSYS-Softwareprodukte können als Mietlizenz (Lease) oder als Kauflizenz (Paid Up + TECS) geordert werden. Neben der Jahresmiete besteht auch die Möglichkeit der Kurzzeitmiete (Short Term Lease).

Persönlicher Kontakt?

Sebastian Vlach
+49(0)30 293 811 30
Kontaktformular

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen gebündelten Produktkonfigurationen (Bundled Solutions) und modularen Produktkonfigurationen (Modular Solutions). Bei gebündelten Konfigurationen steht dem Nutzer eine Lizenz für verschiedene Arbeitsschritte zur Verfügung. Einzelne Arbeitsschritte wie zum Beispiel Vernetzung, Lösung und Postprozessing können dabei nicht gleichzeitig sondern nur nacheinander ausgeführt werden. Bei modularen Konfigurationen steht je Produkt oder Arbeitsprozess eine eigene Lizenz zur Verfügung. Eine modulare Konfiguration ermöglicht demzufolge das gleichzeitige Ausführen verschiedener Arbeitsschritte, was erfahrungsgemäß eine wesentlich effizientere Nutzung je Konfiguration erlaubt.

Lizenzmechanismus

ANSYS-Software wird als Netzwerklizenz (Floating-Lizenz) ausgeliefert. Alle lizenzierten Programme oder Prozesse können einzeln von allen Computern im lokalen Netzwerk abgerufen werden. Dabei wird immer die Anzahl der lizenzierten Programme und Prozesse berücksichtigt.

Für die Lizenzverwaltung ist zusätzlich zur Installation der ANSYS-Software die Installation des ANSYS-Lizenzmanagers erfoderlich, welcher auf dem FlexLM-Lizenzmanager der Firma Flexera Software basiert.

Ein Rechner wird als zentraler Lizenzserver eingerichtet und übernimmt die Lizenzverwaltung für alle weiteren Computer im Netzwerk. Auf den Anwendungsrechnern wird neben der ANSYS-Software ebenfalls der ANSYS-Lizenzmanager installiert sowie die Netzwerkadresse des Lizenzservers eingetragen.

Beim Starten der Software überprüft der Lizenzmanager, ob die Lizenz für das gewünschte Programm oder die geschünschte Funktionalität vorhanden ist und startet das Programm erst bei Verfügbarkeit der erforderlichen Lizenz. Die Anzahl der verfügbaren Programm- und Prozesslizenzen wird in einer Lizenzdatei (License File) dokumentiert, welche dem Kunden bei Beschaffung der Software durch CFX Berlin ausgeliefert wird.

ANSYS-Lizenzmanager
ANSYS-Lizenzdatei

Nach oben

Kauflizenzen

Wenn Sie sich mittelfristig bzw. langfristig auf den Einsatz simulationsbasierter Entwicklung mit Hilfe von ANSYS-Simulationslösungen festlegen, empfehlen wir Ihnen aus wirtschaflichen Gründen die Beschaffung von Kauflizenzen. 

Mit einer Kauflizenz erwerben Sie ein zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht für die lizenzierte Software. Der Preis für die Kauflizenz setzt sich zusammen aus der Lizenzgebühr (Paid Up) und der Software-Wartung (TECS) für das erste Jahr. Die Software-Wartung beinhaltet:

  • die Lieferung von neuen Versionen (Updates) der ANSYS-Software
  • individuelle Unterstützung bei der Nutzung der ANSYS-Software durch das Service Team von CFX Berlin via Telefon und E-Mail
  • Zugriff auf den passwortgeschützten Supportbereich der ANSYS-Homepage (ANSYS Customer Portal)
  • Serverwechsel bis zu 3 x im Jahr kostenlos
  • Class 3 Error Reports im Zuge der Qualitätssicherung nach ISO9000
  • Vorteile beim Umstieg auf eine größere ANSYS-Version (TradeIn)

während der Wartungsperiode. Ab dem zweiten Lizenzjahr kann ein Wartungsvertrag (TECS) abgeschlossen werden. Auch bei Aussetzen der Wartung behalten Sie Zugriff auf die Softwareversion, für die Sie die letzte Wartung abgeschlossen haben. Die Wartung von Kauflizenzen kann innerhalb von maximal 2 Jahren nach Ablauf rückwirkend wieder aufgenommen werden. Dies erfolgt durch Zahlung der Wartung für den ausgesetzten Zeitraum, Abschluss eines neuen Wartungsvertrages sowie Zahlung der Wartungswiederaufnahmegebühr.

Persönlicher Kontakt?

Sebastian Vlach
+49(0)30 293 811 30
Kontaktformular

Bild Strömung Verdichterlaufrad
Strömungsvisualisierung für ein Verdichterlaufrad
Bild: turbulente Strukturen hinter Zylinder
Darstellung turbulenter Strukturen hinter einem angeströmten Zylinder
Bild Stromlinien Synthesegasverdichter
Stromlinienverteilung im Laufrad eines Synthesegasverdichters
Bild: Strolinien Superheater
Stromlinienverteilung für einen umströmten Superheater
Bild Strömungssimulation Wärmepumpe
Visualisierung der Strömung durch eine Wärmepumpe
Bild Darstellung B-Feld und H-Feld von einem Transformator
Darstellung von B-Feld und H-Feld für einen Sperrwandlertransformator
Bild Strömungssimulation Schweißbrenner
Visualisierung Strömungsfeld für einen Lichbogenschweißbrenner
Bild Schiffsumströmung
Darstellung der Umströmung eines Schiffskörpers unterhalb und über der Wasserlinie
Bild Strömung in einem Rührkessel
Darstellung der Strömung in einem Rührkessel
Bild Kopplung PExprt und ANSYS Simplorer
Intuitiv: Oberfläche ANSYS Simplorer mit Einbindung eines Simulationsmodells aus PExprt
Bild: Nasenströmung menschliche Atmung
Strömungsvisualisierung der menschlichen Atmung
Bild Stromdichte und B-Feld einer PM-Synchronmaschine
Ergebnisvisualisierung der Simulation einer Permenentmagnet-erregten Synchronmaschine
Bild Schweißlichtbogen
Visualisierung Lichbogenschweißprozess
Materialmodellierung mit Hysterese
Materialmodellierung mit Hysterese erlaubt genauere Simulation und bessere Prognosequalität
Bild: Visualisierung der Geschwindigkeitsverteilung in einer Fabrikhalle
Visualisierung der Geschwindigkeitsverteilung in einer Fabrikhalle
Bild GGI Gearpump
Zeitlich veränderliches GGI-Interface zur Simulation der Strömung in einer Zahnradpumpe.
Formoptimierung Adjoint Solver
ANSYS Fluent bietet mit dem integrierten Mesh Morpher ein mächtiges Feature für die automatisierte Formoptimierung
Fluent Solver Manager
Der Solver Manager erlaubt Konvergenzkontrolle für Fluentberechnungen aus der Workbench
Bild Stromlinien um Radfahrer
Strömungsvisualisierung um einen Radrennfahrer
Bild Druckverteilung auf der Oberfläche eines Radfahrers
Darstellung der Druckverteilung auf der Oberfläche eines Rennradfahrers
Bild: Darstellung unstrukturiertes Rechengitter Rennradfahrer
Darstellungsmöglichkeiten in ANSYS CFD-Post: Unstrukturiertes Rechengitter auf einem Rennradfahrer mit Spiegelung
Bild: unstrukturiertes Rechengitter Rennradfahrer
Unstrukturiertes Rechengitter Rennradfahrer
Bild Brenner Wohnwagenheizung
Darstellung der Strömungsgeschwindigkeiten in einer Brennerflamme
Bild Überblick ANSYS Workbench
Überblick ANSYS Workbench-Simulationsumgebung
Bild Strömungsvisualisierung für einen Handhaartrockner
Strömungsvisualisierung für einen Handhaartrockner
B-Feld und Vektoren einer Permanentmagnet-erregten Maschine
ANSYS-Logo
Workflow für Simulationsprojekt einer gekühlten Turbinenschaufel
Ventil Moving Mesh
Ventilschließen und -öffnen mit bewegten Netzen
Video: Fluid-Struktur-Interaktion am Beispiel des Turek-Benchmarks
Video: Fluid-Struktur-Interaktion am Beispiel des Turek-Benchmarks
Remeshing mit TGrid in Fluent
ANSYS Fluent erlaubt Remeshing mit TGrid
Bild Rotor Windkraftanlage
Visualisierung der Geschwindigkeiten an einem Rotoblatt
Bild: Lamellenventil Stromlinien
Video: Simulation eines Lamellenventils, Darstellung von Stromlinien und "von Mises-Spannung"
Fluid-Strukture-Interaktion Milchkarton
Zwei-Wege-Fluid-Struktur-Interaktion einer Milchverpackung. Die graue Fläche zeigt die Oberfläche der Milch, die bunt eingefärbten Flächen zeigen die Karton-Verformung
CFX Rigid Body Solver
Schwimmende Boje: Mehrphasenströmung gekoppelt mit Starrkörperbewegung
Workflow für Simulationsprojekt einer gekühlten Turbinenschaufel
Bild: Oberfläche der ANSYS Workbench
Schematische Projektdarstellung in der ANSYS Workbench-Oberfläche
Bild Motorregelung in ANSYS Simplorer
Schematische Darstellung für eine Motorregelung in ANSYS Simplorer
Bild Strömungssimulation Schweißbrenner
Visualisierung Strömungsfeld für einen Lichbogenschweißbrenner
Bild Plasma Lichtbogen
Darstellung Plasmalichbogen
Bild Kopplung PExprt und ANSYS Simplorer
Intuitiv: Oberfläche ANSYS Simplorer mit Einbindung eines Simulationsmodells aus PExprt
Bild Simulation mit PExprt und Maxwell
Direkte Kopplung PExprt und ANSYS Maxwell
Bild: Lamellenventil Stromlinien
Video: Simulation eines Lamellenventils, Darstellung von Stromlinien und "von Mises-Spannung"
Bild: Rechengitter für die Simulation einer Drehkolbenpumpe
Videovorschau: Rechengitter und Ergebnisse für die transiente 3D-Simulation einer Drehkolbenpumpe
Fluid-Strukture-Interaktion Milchkarton
Zwei-Wege-Fluid-Struktur-Interaktion einer Milchverpackung. Die graue Fläche zeigt die Oberfläche der Milch, die bunt eingefärbten Flächen zeigen die Karton-Verformung
Bild Stromlinien elektrische Maschine
Umströmung einer elektrischen Maschine - Visualisierung der Stromlinien
Bild Stroemung Temperatur Asynchronmaschine
Beispiel für die Simulation von Strömung und Temperatur in einer Asynchronmaschine
Bild Miltiphysics-Workflow EMtoAcoustics
ANSYS 15 bietet eine durchgängige Prozesskette zur Untersuchung von z.B. akustischen Effekten, ausgelöst durch magnetische Kräfte.
Bild Simulation von Immobilisationspunkten in einer mikrofluidischen Struktur
Simulation der Immobilisationspunkte (magnetisierbare Stifte) in einer mikrofluidischen Struktur

Benötigen Sie Unterstützung bei der Finanzierung?

Bei Bedarf können wir die Finanzierung der Investitionssumme für den Softwarekauf durch Vermittlung einer Finanzierung durch einen etablierten Finanzdienstleister unterstützen. Möglich sind Modelle wie Softwareleasing, Mietkauf oder eine klassische Finanzierung. Die Finanzierung erfolgt hierbei über einen auf Softwarefinanzierung spezialisierte Anbieter wie zum Beispiel die MMV Leasing GmbH. Diese Option wird oft von kleinen und mittelständigen Unternehmen genutzt, da so Liquidität geschont und der Aufwand auf die Nutzungsdauer verteilt wird.

Logo der MMV Leasing GmbH
Finanzierung & Leasing - ein möglicher Ansprechpartner: MMV Leasing GmbH

Nach oben

Mietlizenzen

Neben der Kaufoption bietet ANSYS die Softwaremiete als Lizenzmodell an. Üblicherweise erfolgt die Softwaremiete als jährliche Miete (Annual Lease). In der Mietgebühr für die Jahreslizenz ist neben der Lieferung der Software für ein Jahr auch die Software-Wartung während der Laufzeit inbegriffen. Die Software-Wartung beinhaltet dabei:

  • die Lieferung von neuen Versionen (Updates) der ANSYS-Software
  • individuelle Unterstützung bei der Nutzung der ANSYS-Software durch das Service Team von CFX Berlin via Telefon und E-Mail
  • Zugriff auf den passwortgeschützten Supportbereich der ANSYS-Homepage (ANSYS Customer Portal)
  • Serverwechsel bis zu 3 x im Jahr kostenlos
  • Class 3 Error Reports im Zuge der Qualitätssicherung nach ISO9000

während der Laufzeit. Jahreslizenzen verursachen kurzfristig wesentlich geringeren finanziellen Aufwand als Kauflizenzen und eignen sich gut für die Software-Evaluierung in der Einstiegsphase. Bei Festlegung auf ANSYS-Softwarelösungen über einen längeren Zeitraum ist jedoch die Beschaffung von Kauflizenzen aus wirtschalftlichen Gründen zu empfehlen.

Persönlicher Kontakt?

Sebastian Vlach
+49(0)30 293 811 30
Kontaktformular

Nach oben

Kurzzeitmiete

Neben der Miete von Jahreslizenzen bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit,  ANSYS-Software bedarfsorientiert für einen kurzfristigen Zeitraum zu mieten. Die Kurzzeitmiete (short term lease) ist möglich ab einem Monat. Die Anwenderberatung durch unser Service Team sowie die Lieferung von Software-Updates sind während der Mietperiode selbstverständlich im Preis inbegriffen.

Der Aufwand für die Kurzzeitmiete orientiert sich an den Jahreslizenzpreisen und beträgt:

  • Jahreslizenzgebühr/365 * Anzahl der Tage + 100% Aufschlag für Zeiträume von 1 bis 62 Tagen
  • Jahreslizenzgebühr/365 * Anzahl der Tage + 35% Aufschlag für Zeiträume von 63 bis 279 Tagen
  • Jahreslizenzgebühr/365 * Anzahl der Tage für Zeiträume ab 280 Tagen

Persönlicher Kontakt?

Sebastian Vlach
+49(0)30 293 811 30
Kontaktformular

Nach oben

HPC-Lizenzen

Für sehr rechenintensive Simulationen ist es möglich, das Berechnungsmodell auf diverse CPU-Kerne zu verteilen. Je nach Lösertechnologie (CFD, FEM) gewinnt man durch diese Methode der verteilten Berechnung vieler kleiner Simulationspakete auf verteilten Rechenressourcen signifikante Zeitvorteile gegenüber der Berechnung auf einer einzigen CPU. Diese Technologie wird auch als Parallelisierung bzw. High Performance Computing (HPC) bezeichnet. Durch massiven Hardware-Einsatz können damit auch sehr große Modelle und/oder sehr aufwändige transiente Berechnungen in vernünftigen Rechenzeiten simuliert werden.

Für High Performance Computing bietet ANSYS-Software die folgenden Lizenzmodelle:

  • ANSYS HPC-Lizenzen: Für jeden CPU-Kern wird eine ANSYS HPC-Lizenz benötigt. Das Minimum für die Simulation auf 2 CPU-Kernen sind 2 ANSYS HPC-Lizenzen. Die Anzahl der ANSYS HPC-Lizenzen je Simulation kann vom Anwender, abhängig von der Gesamtanzahl der vorhandenen HPC- und Löserlizenzen beliebig gewählt werden.
  • ANSYS HPC Packs: Jede Lizenz erlaubt die Berechnung einer Simulation auf maximal 8 CPU-Kernen. Bei Nutzung von zwei ANSYS HPC Pack-Lizenzen kann eine Simulation bereits auf 32 CPU-Kernen gestartet werden, bei Nutzung von 3 ANSYS HPC-Pack-Lizenzen kann eine Simulation bereits auf 128 CPU-Kernen gestartet werden.
  • ANSYS HPC Parametric Pack: Dieses Lizenzmodell unterstützt moderne, rechnergestützte Entwicklungsmethoden wie zum Beispiel Robust Design. Je Lizenz erlaubt das ANSYS HPC Parametric Pack die gleichzeitige Berechnung von 4 Design Points. Die Anzahl verdoppelt sich mit jeder weiteren Lizenz bis zu einem Maximum von 64 gleichzeitig berechenbaren Design Points. Dieses Lizenzmodell erlaubt damit die effiziente Durchführung von automatisierten Parameterstudien, Sensitivitätsanalysen oder Optimierungsläufen.
Bild ANSYS HPC Packs
ANSYS HPC Packs - signifikante Effizienzvorteile zu vernünftigen Preisen
ANSYS HPC Parametric Pack - Lizenzmodell für Robust Design

Nach oben